IMPFUNG



COVID-19 Impfung







Terminvergabe für Corona-Impfungen

Nach wie vor ist es für uns sehr schwierig, durch die oft wechselnden Empfehlungen und der Vorgaben der Politik eine mittelfristige Planung der Impfungen bzw. des Impfmanagements zu organisieren.

In unserer Praxis impfen wir mit den Impfstoffen von Biontech/Pfizer und von Moderna.

Wie sie sicherlich in den Medien erfahren haben werden wir nur in begrenztem Umfang mit dem Impfstoff von Biontech beliefert. Medizinisch ist dies kein Problem, im Gegenteil: bei dem Impfstoff von Moderna ist die Schutzwirkung gegenüber der Delta-Variante etwas höher.

Bei Personen unter 30 Jahren wird Moderna aufgrund einem etwas höheren Risiko für eine Herzmuskelentzündung (Myokarditis) in dieser Altersgruppe nicht empfohlen. Hier muss Biontech verwendet werden.

Wir führen Erst-, Zweit- und Auffrischimpfungen (sogenannte Boosterimpfung) durch.

Bei einer Impfung mit dem Impfstoff von Johnson &Johnson soll die Boosterimpfung nach 4 Wochen erfolgen. Hier kann sowohl der Impfstoff von Biontech/Pfizer als auch von Moderna gewählt werden.

Nach einer vollständigen Grundimmunsierung mit den Impfstoffen von AstraZeneca, Biontech/Pfizer oder Moderna wird die Boosterimpfung nach 6 Monaten empfohlen.

Aufgrund der schlechteren Schutzwirkung von AstraZeneca gegenüber der Delta-Variante bekommen Personen, die zweimal mit AstraZeneca geimpft wurden, bei uns die Möglichkeit sich schon 4 Monate nach der zweiten Impfung die Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (Biontech oder Moderna) geben zu lassen.

Bitte beachten Sie folgendes:


Die Aufklärungs- und Einwilligungsbögen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Ausführlichkeit!

Es gibt einen Aufklärungsbogen für die Erst- und Zweit-Impfung und einen verkürzten Aufklärungsbogen für die Auffrisch(Booster)-Impfung.



Erst- oder Zweitimpfung

mit mRNA Impfstoff
Biontech oder Moderna

zum Aufklärungsbogen

Auffrischimpfung (Booster)

mit mRNA Impfstoff
Biontech oder Moderna

zum Aufklärungsbogen


Terminbuchung

Hier geht es zur Terminbuchung. Nur wenn Impfstoff zur Verfügung steht, sind von uns Termine freigeschaltet. Im Umkehrschluss bedeutet dies: Wenn kein Termin buchbar ist, steht auch kein Impfstoff zur Verfügung!

Bitte rufen Sie dann nicht in unserer Praxis an und schreiben Sie keine Email. Unsere Telefonleitungen sind hoffnungslos überlastet und unsere Mitarbeiterinnen können Ihnen auch keinen Impftermin vergeben!

Auf der Terminbuchungsseite können Sie dann die Auswahl für den Impfstoff treffen. Wir bitten hier nochmals um Beachtung:

  • Comirnaty von Biontech/Pfizer ab 12 Jahren
  • Covid-19 Vaccine von Moderna.
  • Der Termin in der Infekt-Sprechstunde ist kein Impftermin, sondern für erkrankte Personen!

zur Terminbuchung

Den Termin für die zweite Impfung erhalten Sie bei der Erstimpfung in der Praxis.



Digitales Impfzertifikat

Wenn es zeitlich möglich ist (die Bearbeitung pro Impfling dauert bis zu 10 Minuten), stellen wir Ihnen nach vollständiger Impfung ein Impfzertifikat aus.

Digitaler Impfpass

Wir verwenden zur Dokumentation die Software ImpfDocNE. Für Smartphones steht in den jeweiligen Stores die App ImpfPassDE kostenfrei zur Verfügung.

Auf der Homepage Impfpass.de finden Sie alle Informationen zu dieser Anwendung.

       

Patienten unserer Praxis können sich mit Hilfe der App vor Ort mit unserer Praxis koppeln, um alle bei uns dokumentierten Impfungen in die App zu übertragen.

Nach Installation der App ImpfPassDE auf Ihrem Smartphone erhalten Sie nach der vollständigen Impfung auf Wunsch ein digitales Impfzertifikat. Dies ist noch nicht der offizielle Impfnachweis, der aber bald in diese App integriert wird.

Die Übertragung der bisherigen Einträge aus dem gelben Impfpass in unsere Software ist ein zeitaufwendiger Vorgang, der daher an unseren Corona-Impftagen nicht erfolgen kann. Die Gebühr für die Übertragung beträgt pro Impfung 1 Euro, mindestens jedoch 5 Euro bis maximal 20 Euro.

Weiterhin erfolgt natürlich der Eintrag der Impfung in Ihren gelben Impfpass.